Anwendungsbereiche & Effekte von Yoga Nidra

Das Praktizieren unterstützt uns dabei, den unterschiedlichen Herausforderungen des Lebensalltags gelassener zu begegnen – privat sowie im Business. Wir können dadurch mehr Klarheit, Lebensfreude sowie Leichtigkeit verspüren. Yoga Nidra ist einfach angenehm und wohltuend. Yoga Nidra trägt erheblich zur Verbesserung der Lebensqualität bei.

Ich möchte darauf hinweisen, dass die Anwendungsbereiche und Effekte von Yoga Nidra in der folgenden Kategorisierung nicht immer ganz klar voneinander zu trennen sind, sondern miteinander zusammenhängen. 

Entspannung und Regeneration

Yoga Nidra macht eine extrem regenerative Erholung für Körper, Geist und Seele möglich. Nur wenige Entspannungsmethoden werden dem Anspruch gerecht, wissenschaftlich fundiert zu sein sowie eine systematische und tiefliegende Erholung auf allen Ebenen hervorzubringen. Man kann z. B. nach einer reizüberfluteten Situation oder einem stressigen Tag wieder die Batterien aufladen und einfach zutiefst entspannen – man fühlt sich danach wie neu geboren. 

  Verbesserung der Schlafqualität
  Balance und innerer Ruhe
  Resilienz – Beruhigung und Stärkung des Nervensystems
  Verringerung ängstlicher und sorgenvoller Gefühle
  Stärkung der Abgrenzung für hochsensitive Menschen
  Aktivierung der Leichtigkeit, Lebensfreude und Gelassenheit
  Stabilisierung des emotionalen Gleichgewichts
  Anhebung des Energielevels
  Verbesserung des Körperbewusstseins
  Erdung und Stärkung der inneren Mitte – dadurch besser bei sich bleiben
  Gedankenkarussell stoppen
  Förderung der Achtsamkeit 

Ziele erreichen

Das yogische Mentaltraining für Ihre Ziele und Ihren Erfolg. Durch den tiefen Entspannungszustand der Gehirnwellen im Alpha-Modus ist es möglich, Zugriff zum Unterbewusstsein zu erlangen und mit diesem zu arbeiten. Die Auflösung von Blockaden wird möglich. Zudem wird der Zielentschluss tief im Unterbewusstsein verankert und die mentale Stärke trainiert.

Auflösung hinderlicher Gedanken-, Gefühls- und Verhaltensmuster
Mühelosere Erledigung von größerem Arbeitspensum
Verbesserung von Gedächtnis, Merkfähigkeit sowie Lernfähigkeit
Verbesserung von Erinnerungsvermögen und Konzentrationsfähigkeit
Steigerung der allgemeinen Leistungsfähigkeit
Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein
Klarer Zielfokus im Leben – leichtere Verwirklichung von Idealen, Visionen und Wünschen
Förderung der persönliche Weiterentwicklung
Stärkung der Intuition
Stärkung der Kreativität

Es handelt sich bei Yoga Nidra um eine meditative Mentaltechnik und Tiefenentspannungsmethode. Eine Yoga-Nidra-Sitzung ist keine therapeutische Behandlung und ersetzt keinen Arzt, Psychotherapeuten oder Psychologen. Yoga Nidra kann eine sehr wirksame Ergänzung zur Psychotherapie (u. a. bei psychosomatischen Erkrankungen) sein und unterstützt medizinische Behandlungen sehr gut. In der Praxis arbeite ich auch eng mit Psychotherapeuten zusammen. Wenn Sie unter einer psychischen Störung leiden oder Psychopharmaka einnehmen, kann es aber auch sein, dass Yoga Nidra nicht die passende Methode für Sie ist. Daher ist eine Yoga-Nidra-Sitzung bitte vorher mit ihrem behandelnden Arzt, Psychotherapeuten oder Psychologen abzustimmen. Bei Menschen, die unter starken Depressionen leiden, empfehle ich, sehr vorsichtig mit der Yoga-Nidra-Praxis umzugehen. Es wird im klassischen Sinne im Liegen praktiziert und es kann durchaus sein, dass sich diese Haltung mit der verbundenen Stille eher verstärkend auf den Zustand auswirkt. Hier gibt es Variationsmöglichkeiten, um Yoga Nidra anzupassen oder andere Entspannungsübungen zu praktizieren. Ich würde jedenfalls eine Einzelsitzung empfehlen, damit ich die Einheit für Sie so konzipieren kann, dass ganz gezielt die Kraft und Lebenslust angeregt wird.