Was ist unser Unterbewusstsein?

Das Unterbewusstsein ist ein riesiger leistungsfähiger Teil unserer Psyche. Es hilft uns, genau dort an uns zu arbeiten, wo wir mit unserer Ratio oftmals nichts bewirken können und uns endlos im Kreis drehen. Die Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft belegen, dass ca. 95 % unserer täglichen Handlungen von unbewussten Glaubenssätzen beeinflusst werden. Also bleiben uns nur ca. 5 %, für die wir uns tatsächlich bewusst entscheiden können. Das ist der Grund, warum uns Veränderung oftmals so schwer fällt oder wir so oft Neujahrsvorsätze oder sonstige Vorhaben, Wünsche und Ziele nicht nachhaltig in unser Leben integrieren können.

Unser Unterbewusstsein ist wie ein großer Speicher. Es füllt sich mit Gedanken, Gefühlen und Erlebnissen. Hier sind Glaubenssätze von unserer Kindheit an abgespeichert, die vielleicht längst nicht mehr zu uns passen, die wir jedoch unbewusst noch immer für wahr halten. Das Unterbewusstsein steuert unser Verhalten sowie unsere emotionalen und körperlichen Reaktionen. Wir glauben oft, uns ganz bewusst für oder gegen etwas zu entscheiden. Jedoch hat unser Unterbewusstsein diese Entscheidung für uns längst getroffen, ehe wir uns dieser Entscheidung bewusst sind.

Für ein selbstbestimmtes Leben ist es unumgänglich, mit dem Unterbewusstsein zu arbeiten. Es wirkt maßgeblich auf unsere Lebensqualität. Mit dem yogischen Mentaltraining können grundlegende Veränderungen im Leben vorgenommen werden, indem wir im Alpha-Zustand Zugang zu unserem Unterbewusstsein erlangen.

„Das Unterbewusstsein ist die Automatik der Seele.“
Sigmund Freud